Oster-Trainingslager der Schwimmer

Gruppenbild

Auch dieses Jahr sind wir mit insgesmt 38 Schwimmern und 5 Betreuern in unserem schon traditionellen Oster-Trainingslager. Diesmal haben wir uns für Höchstädt an der Donau entschieden.

Wir werden hier - wie schon die Jahre vorher - in unserem Trainingslager-Tagebuch die Highlights der Tage zusammenfassen.

Tag 7, Sonntag, 08.04.2018

Zwar inzwischen zu Hause gehörte aber für alle Teilnehmer des Trainingslagers der Stadtberger Mehrkampftag zum abschließenden Pflichtprogramm. Aber – weil Trainer ja keine Unmenschen sind (doch, das ist wirklich so!) – war nur der Vormittagsabschnitt eingeplant. Der aber dafür mit drei bis vier Starts pro Teilnehmer. Trotz Müdigkeit und Muskelkater waren auch fast alle am Start.

Die Leistungen waren angesichts der anstrengenden Woche überraschend gut. Bei 109 Starts wurden immerhin 52 neue Bestzeiten erzielt. Mit 19 ersten, 18 zweiten und 20 dritten Plätzen war die Ausbeute bemerkenswert.

Jetzt ist aber das Trainingslager wirklich vorbei!

Von uns Trainern vielen Dank an alle "Trainingslagerer" für eure Teilnahme und das Durchhaltevermögen in der zurückliegenden Woche.

Ein paar nette Erinnerungsfotos haben wir in einer Bildergalerie zusammengestellt.

Hilde, Sylvia, Armin und Froschi

Ein Auto voll Delphine in Sindelfingen

Am 10.3. ging es um 6 Uhr morgens vom Wolf Parkplatz los in Richtung Sindelfingen. Zwei Stadtberger Schwimmer sind mit ihren Trainern in einem eigenen Auto mitgekommen. Während Armin hellwach am Steuer saß, konnten wir Schwimmer (Andreas, Felix, Johanna, Ulla) hinten drin noch ein wenig schlafen. Die A8 war frei und so kamen wir um dreiviertel 8 am Badezentrum Sindelfingen an.

2018 03 10 SindelfingenIn Baden-Württemberg ist es wohl nicht so üblich sich, wie hier in Bayern, in den Umkleiden sein Lager aufzuschlagen – alle anderen Vereine drängten sich am Beckenrand. Das Bad ist wirklich großzügig und schön angelegt. Die 50m Bahn verschreckte uns ein wenig nachdem keiner damit gerechnet hat und auch niemand außer Armin die Ausschreibung gelesen hatte. Aber das Wasser und die Stimmung waren gut und haben geholfen, darüber hinwegzusehen. Natürlich sind wir alle in den neuen Vereinsklamotten aufgelaufen.

 

 

Chronik der Vereinsmeister

 

2014 Justin Hofmann Ulla Schendel
2013 Justin Hofmann Laura Mengele
2012 Justin Hofmann Laura Mengele
2011 Benedikt Butz Laura Mengele
2010 Benedikt Butz Agnes Geirhos
2009 Julian Reich Sarah Lang
2008 Benedikt Butz Magdalena Matzke
2007 Julian Reich Magdalena Matzke
2006 Pascal Duy Tran Magdalena Matzke
2005 Pascal Duy Tran Lena Hellmann
2004 Pascal Duy Tran Carolin Schenk
2003 Pascal Duy Tran Carolin Schenk
2002 Pascal Duy Tran Corinna Elmer
2001 Daniel Winkler Corinna Elmer
2000 Daniel Winkler Rosi Krauß
1999 Daniel Winkler Rosi Krauß
1998 Daniel Winkler Rosi Krauß
1997 Stephan Thiel Hildegard Duna
1996 Andreas Lang Hildegard Duna
1995 Stephan Thiel Hildegard Duna
1994 Stephan Thiel Stefanie Feistauer
1993 Andreas Lang Constanze Lauterbach
1992 Andreas Lang Constanze Lauterbach
1991 Andreas Lang Hildegard Duna
1990 Dieter Schmid Hildegard Duna
1989 Dieter Schmid Hildegard Duna
1988 Dieter Schmid Sandra Exner
1987 Dieter Schmid Sandra Exner
1986 Ingmar Weigl Sandra Exner
1985 Dieter Schmid Monika Walter
1984 Thomas Beuter Monika Walter
1983 Dieter Schmid Monika Walter
1982 Dieter Schmid Andrea Baur
1981 Dieter Schmid Barbara Schindler
1980 Dieter Schmid Barbara Schindler
1979 Dieter Schmid Barbara Schindler
1978 Dieter Schmid Barbara Schindler
1977 Georg Reich Inga Oberstein
1976 Georg Reich Inga Oberstein
1975 Georg Reich Inga Oberstein
1974 Georg Reich Inga Oberstein
1973 nicht ausgeschwommen  
1972 Klaus Höckmayr Conny Eder
1971 Dieter Stein Conny Eder
1970 Volker Bühler Edith Kürzinger
1969 August Zahler Edith Kürzinger
1968 nicht ausgeschwommen  
1967 August Zahler Regina Fuchs
1966 August Zahler Marie-Luise Kunz
1965 nicht ausgeschwommen  
1964 nicht ausgeschwommen  
1963 Volker Bühler Helga Anhalt
1962 nicht ausgeschwommen  
1961 nicht ausgeschwommen  
1960 nicht ausgeschwommen  
1959 Jürgen Strehle Inge Galda
1958 Jürgen Strehle Inge Galda
1957 Jürgen Strehle Inge Galda
1956 nicht ausgeschwommen  
1955 Jürgen Strehle Ingrid Sobottka
1954 Jürgen Strehle Ingrid Sobottka
      

 

 Gruppenkonzept

 

 


 

Anfänger

Übungsgruppen im Lehrschwimmbecken

Altersstufe: ab 5 Jahre

Schwimmanfänger

Trainingsziele
  • Wassergewöhnung
  • Atmen
  • Schweben und Gleiten
  • Grundform Kraul-Beinbewegung in Bauch- und Rückenlage

Anfänger-Stufe 2

Trainingsziele
  • freies Schwimmen in Bauch- und Rückenlage (Arme+Beine)

Anfänger-Stufe 3

Trainingsziele
  • Einführung der Grundform des Brustschwimmens
  • Verbesserung der Technik Kraul und Rücken
  • Erhöhung der Ausdauer
  • Schwimmen einer Bahn im tiefen Becken

 


Nachwuchsgruppen

 

Die Trainer

Armin Baur, Christian Baiter, Carmen Becherer, Fabian Becherer, Inge Fischer, Justin Hofmann, Julia Schneider, Stefanie Threadgold

Nachwuchsgruppe 2

Altersstufe: 7 - 8 Jahre

Trainingsbereitschaft

1 mal pro Woche

Anforderungen
  • Schwimmabzeichen „Seepferdchen“
  • 25 m schwimmen in Rückenlage
  • 25 m Kraul (noch ohne regelmäßige Ein- und Ausatmung)
  • Sprung vom Startblock
  • Tauchen im brusttiefen Wasser
  • Grobform Brustbeinschlag
Trainingsinhalte
  • Vertiefen der erlernten Grundfähigkeiten in Rücken, Kraul und Brust
  • Erlernen Brust-Gesamtbewegung
  • koordinative Technikübungen in allen drei Lagen
Trainingsziele
  • 50m Schwimmen in Rücken- und Kraullage mit regelmäßiger Atmung
  • Brustschwimmen mit Atemtechnik in Grobform
  • Startsprung (Grobform, „Abfaller“) vom Beckenrand


Nachwuchsgruppe 1

Altersstufe: 8 – 9 Jahre

Trainingsbereitschaft

1-2 mal pro Woche

Anforderungen
  • 50m Schwimmen in Rückenlage und Kraullage mit regelmäßiger Atmung
  • Brustschwimmen mit Atemtechnik in Grobform
  • Startsprung (Grobform, „Abfaller“) vom Beckenrand
Trainingsinhalte
  • Vertiefen der erlernten Grundfähigkeiten
  • alle Lagen feinkoordinative Übungsformen

 

Vorschwimmen für Quereinsteiger

Um in die Nachwuchsmannschaft aufgenommen zu werden, muss man die Schwimmlagen Brust, Rücken und Kraul in Grundzügen beherrschen. Hiervon sollten jeweils 25 Meter ohne Angst geschwommen werden können. Sollten diese Grundlagen noch nicht vorhanden sein, so müssen Sie zunächst einen Schwimmkurs besuchen. Auch wer lediglich ein Seepferdchen in Brust hat, muss diesen Kurs zuerst besuchen. Wenden Sie sich hierzu bitte an die Kontaktadresse der Schwimmkurse.

Um beurteilen zu können, ob ihr Kind für die Nachwuchsmannschaft bereits geeignet ist, führen wir mehrmals im Jahr ein Vorschwimmen durch. Es findet an einem Samstagabend zwischen 17:00 bis 18:00 im Haunstetter Hallenbad statt.

Bitte wenden sie sich zur Anmeldung und bei Fragen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Dort können Sie auch den nächsten Termin für ein Vorschwimmen erfragen.

 


Leistungsgruppen

Die Trainer

Armin Baur (Sportleiter), Wolfgang Baiter alias "Froschi", Georg Reich und Hildegard Duna

Wettkampfgruppe 3

Altersstufe: 8 - 10 Jahre

Trainingsbereitschaft

2-3 mal pro Woche

Anforderungen
  • Grobform der Schwimmtechniken Kraul, Rücken und Brust
  • Grobform der Delphinwelle
  • Gleitfähigkeit
  • Startsprünge (Grobform)
  • Ausatmung unter Wasser
  • Grundregeln des Schwimmens
  • Wettkampfbereitschaft (ca. 1 mal im Monat)
  • Spaß am Schwimmen
Trainingsziele

im Wasser:

  • Schwimmtechniken Kraul, Rücken und Brust verbessern
  • Einführung in die Schwimmtechnik Delphin
  • Wendentraining mit Einführung der Rollwende
  • Startsprünge
  • Techniktraining mit koordinativen Übungsformen
  • Grundausdauertraining
  • Schnelligkeitstraining
  • Erlernen von Pauseneinhaltung im Training
  • Wettkampferfahrung sammeln, Gruppengefühl erfahren
  • Heranführung an den Leistungssport Schwimmen

an Land:

  • Dehnung / Flexibilität der Gelenke und Muskeln
  • Schnelligkeit / Koordination / allgemeine Körperkraft / Sprungkraft
Wettkämpfe
  • Mannschaftswettkämpfe auf Bezirksebene
  • regionale Einzelwettkämpfe

 

Wettkampfgruppe 2

leistungsorientierte Wettkampfgruppe

Altersstufe: 11 - 13 Jahre

Trainingsbereitschaft

3-4 mal pro Woche

Anforderungen
  • Gutes Beherrschen der Schwimmtechniken Kraul, Rücken und Brust
  • Grobform der Schwimmtechnik Schmetterling
  • gute Gleitfähigkeit
  • Startsprünge
  • richtige Wendentechnik in allen Schwimmlagen (Grobform)
  • Wettkampfbereitschaft (ca. 1 mal im Monat)
Trainingsziele
  • Feinformung der vier Schwimmarten
  • Verbesserung der Grundlagenausdauer
  • Koordinationsschulung
  • Verbesserung der Wenden- und Starttechnik
  • Steigerung von Umfang und Intensität
  • Schnelligkeitsübungen
Wettkämpfe
  • Mannschaftswettkämpfe auf Bezirks- und Landesebene
  • Einzelwettkämpfe bis Landesebene
  • Sonstige Einzelwettkämpfe

 

Wettkampfgruppe 1

leistungsorientierte Wettkampfgruppe

Altersstufe: 14 – 19 Jahre und leistungsorientierte Masters

Trainingsbereitschaft

4-5 mal pro Woche

Anforderungen
  • Gutes Beherrschen aller vier Schwimmtechniken
  • hohe Gleitfähigkeit und optimale Wasserlage
  • richtige Wendentechnik in allen vier Schwimmarten
  • Wettkampfbereitschaft (ca. 2 mal im Monat)
Trainingsziele
  • Optimierung aller vier Schwimmtechniken
  • Verbesserung der schwimmerischen Grundlagenausdauer und der Schnelligkeit
Wettkämpfe
  • Bezirks- und Landeswettkämpfe in Schwaben und Bayern
  • Teilnahme an den Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften und Bayerischen Meisterschaften

 


 

Masters

Altersstufe: 20 Jahre und älter

Training

1-3 mal pro Woche

Trainingsziele
  • Verbessern der Schwimmtechnik
  • Erhalt und Steigerung der schwimmerischen Ausdauer
  • körperlicher Ausgleich und Steigerung der eigenen Fitness
  • Freude am Schwimmen in der Gruppe
Wettkämpfe
  • Vereinsmeisterschaft
  • optionale Teilnahme an Einzel- und Mannschaftswettkämpfen der Masters

Die Trainer

Cornelia Merk

 

 


 

Freizeitgruppe

Altersstufe: 8 - 20 Jahre

Trainingsbereitschaft

1 mal pro Woche

Anforderungen
  • Sicheres Schwimmen im tiefen Wasser
  • Beherrschen mindestens einer Schwimmart
Trainingsziele
  • Erlernen bzw. Verbessern der Schwimmtechniken Kraul, Rücken und Brust
  • Verbessern der schwimmerischen Ausdauer
Wettkämpfe
  • keine Teilnahme an Wettkämpfen

Die Trainer

Gertrud Geirhos,  Christian Baiter,  Inge Fischer,  Julia Schneider und  Christiana Lehmair