Christina Schmid in die Jugendnationalmannschaft berufen

christina jnm 

Aufgrund ihrer guten Leistungen in der Saison 2018 durfte die Delphinnixe Christina Schmid zum Sichtungstest des Deutschen Schwimmverbandes fahren um sich für einen Kaderplatz zu empfehlen. Zum Ende der Sommerferien hat Christina dafür schon fleißig beim Lehrgang des Bayerischen Schwimmverbandes in Bayreuth trainiert. Und das Training hat sich gelohnt: Christina wurde in den Kader der Jugendnationalmannschaft berufen.

Im Anschluss an den Sichtungstest ist sie daher gleich zum Lehrgang vom 14.-21. Oktober am Olympiastützpunkt in Heidelberg geblieben um mit der Mannschaft die erste Trainingswoche zu absolvieren.

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Hüttenwochende 2018

comp huette 2018   124Treffpunkt war Freitag der 07.09. um 14:00 Uhr am Messeparkplatz. Nachdem sowohl Gepäck als auch Kinder verstaut waren, ging es los in Richtung Alpen. An der ersten Ampel verteilte sich unser Konvoi schon und so trudelten wir nach und nach auf dem Parkplatz an der Schwandalm bei Riezlern ein. Als Betreuer und Fahrer waren Thilo, Flavia, Michael, Nora, Armin, Uli, Andreas und Ulla dabei. Aber auch die Größeren (Anna, Sonja, Basti) halfen die Horde im Zaum zu halten.

Als dann endlich alle am richtigen Ort ankamen (manche hatten die falsche Adresse von Thilo bekommen), wurde das Gepäck in Windeseile auf den Hänger des Hüttenwirtes geladen. Während das Gepäck im Hänger fahren durfte, mussten wir eine halbe Stunde bergauf laufen. Die, die rannten, waren natürlich schneller, allen voran Hund Lexi. Die Westegghütte liegt auf etwa 1300m, da hatte man dann schon Hunger, wenn man endlich da war. Zum Glück war das Ausladen schnell erledigt, da jeder mitanpackte und eine lange Menschenkette vom Hänger bis zur Tür gebildet wurde.

Drei Delphine beim Müggelseeschwimmen in Berlin

Der idyllische Müggelsee ist der größte Berliner See, wird von der Spree durchflossen und liegt im äußersten Südosten Berlins im Stadtteil Köpenick.

 

Mueggelsee 01Dort fand am 19.08.2018 das 25. Internationale Müggelseeschwimmen über 3,5 km statt – einmal quer durch den See vom Westufer zum Strandbad Rahnsdorf. Unter den 532 Teilnehmern (301 Männer und 231 Frauen) vertraten Rita Steger, Hildegard Duna und Eduard Flacker die bayerischen Farben für den SB Delphin Augsburg – und das mit großem Erfolg:

Rita sicherte sich in 51:30 Minuten nicht nur den ersten Platz in ihrer Altersklasse (AK 30), sondern auch den dritten Platz in der Gesamtwertung. Damit wäre sie auch bei den Männern ganz weit vorne gelandet, nämlich nur knapp hinter Ede, der mit 51:14 Minuten den vierten Platz in der Gesamtwertung und den dritten Platz in der AK 50 belegte. Die Erfolge der Delphine rundete Hildegard mit einem fünften Platz in 1:03:18 Stunden ebenfalls in der AK 50 ab.

Masters-EM 2018 in Slowenien

Masters EM 2018Nach 2007 fanden die Europameisterschaften der Masters im Schwimmen zum zweiten Mal in Slowenien statt. Die Beckenwettbewerbe wurden in Kranj ausgetragen, der mit 55.000 Einwohnern viertgrößten Stadt Sloweniens und Hauptstadt der Region Gorenjska (Oberkrain), rund 30 km nordwestlich der Hauptstadt Ljubljana gelegen. (Ich habe übrigens 3 Tage gebraucht, um herauszufinden, dass das „j“ in Kranj stumm ist und man nur „Kran“ mit langem „a“ sagt.) Das Freiwasserschwimmen hingegen fand im See von Bled statt, eine der touristischen Hauptattraktionen Sloweniens am Südrand der Julischen Alpen.

Vom SB Delphin nahmen 5 Schwimmerinnen und Schwimmer teil: Rita Steger, Rosi Krauß, Andrea und Dieter Plail und Eduard Flacker. Die Beckenschwimmer machten den Anfang. Die Wettkämpfe fanden über einen Zeitraum von 6 Tagen in einem Freibad mit 10 Bahnen statt. Gleich neben dem Freibad stand eine 50-Meter-Halle mit 8 Bahnen ganztägig zum Einschwimmen zur Verfügung, so dass es keine Platzprobleme gab. Wettermäßig war alles geboten – von Dauerregen über Gewitter bis zu strahlendem Sonnenschein. Für Rita und Ede gab es gute Plätze im vorderen Mittelfeld, Ede erreichte über 200m Delphin sogar den vierten Platz und verfehlte die Bronzemedaille nur um rund 1,1 Sekunden.

Es werden immer mehr ...

Wieder Rekordteilnehmerzahl beim Ammerseeschwimmen 2018

 

Es scheint so, als meint es Petrus mit dem SB Delphin und seinem Schwimmevent am Ammersee besonders gut. Auch in diesem Jahr bescherte er uns ideale Bedingungen für die Seeüberquerung:  24 Grad Wassertemperatur, Sonne und sommerliche Temperaturen.

Ammers 2018 05

Sicherlich ist es eben auch diesen optimalen Bedingungen geschuldet, dass die Rekord-Teilnehmerzahl vom letzten Jahr sogar noch getoppt wurde.

157 Teilnehmer (zwei mehr als beim Jubiläumsschwimmen 2017)  holten sich im Anmeldezelt eine gelbe Bademütze mit Startnummer und ein RFID-Armband ab. Unser Organisationsteam hatte alle Hände voll zu tun, bis zum geplanten Start um 10 Uhr alle Anmeldungen aufzunehmen und zum Schluss waren bis zum letzten Armband alle ausgegeben.