Bernd Zitzelsberger beim Ministerpräsidenten Markus Söder

Die Arbeitsgemeinschaft "50-Meter-Hallenbad für Augsburg", zu der sich mittlerweile 17 Vereine aus Augsburg und Umgebung zusammengeschlossen haben, hat sich mit ihrem Anliegen nun direkt an die Bayerische Staatsregierung gewandt. Bernd Zitzelsberger übergab ein von ihm und den beiden anderen Sprechern der Initiative, Angelika Lang und Knut Weise, unterzeichnetes Schreiben dem Ministerpräsidenten Markus Söder und sprach während seines Besuches in der Staatskanzlei auch mit Innenminister Joachim Herrmann.

Lesen Sie hierzu auch die folgenden Berichte in der lokalen Presse

"neuen SonntagsPresse" vom 27.05.2018:  "50 Meter für Augsburg".

Stadtzeitung | Online:  "Augsburger Vereine fordern 50-M-Becken"

Augsburger Allgemeine vom 07.06.2018:  "Schwimmer treiben ihr Projekt voran"

Delphine werden vom Landkreis Augsburg ausgezeichnet

Christina und Niklas

 

Am 14.03.2018 fand im Bürgersaal in Stadtbergen die Sportlerehrung des Landkreises Augsburg statt. Mit dabei auch Sportler des SB Delphin 03 Augsburg. So wurden unter anderem die Synchronschwimmerinnen Christina Schmid und Teresa Grüner und der Wasserspringer Niklas Vollmayr für Ihre hervorragenden sportlichen Leistungen durch Landrat Dr. Martin Sailer ausgezeichnet.

 

 

Schwimmer machen sich stark für Erhalt des Sportbades

 

2017 07 20 Stadtteilgespr1Am Donnerstag, 20. Juli 2017 lud die Stadt Augsburg die Anwohner der Innenstadt und des Antonsviertels zum Stadtteilgespräch ins Curt-Frenzel-Stadion ein. Ziel eines solchen Gespräches ist es, mit den Bürgern in Dialog zu treten, sie zu informieren und ihre Meinung zu den einzelnen Themen einzuholen.

Diesmal stand der Sport- und Bäderentwicklungsplan der Stadt Augsburg auf dem Programm, genauer gesagt, welche Maßnahmen hierbei für den Innenstadtraum geplant sind.

Unter anderem lautete einer der Punkte auf der Tagesordnung „Altes Sportbad im Familienbad“. Es ging also um die Zukunft unseres alten, derzeit dem Verfall preis gegebenen Sportbades an der Schwimmschulstraße. Dies rief natürlich die Augsburger Schwimmvereine auf den Plan.

Das Plärrerbad ist nun offiziell eröffnet

Offizielle "Schlüsselübergabe" an den Hausherrn, Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl

und Benefiz-Schwimmen des SVA "Augsburg schwimmt für UNICEF"

 

Plaerrerbad Einweih Sep2017 10

Es ist so der Brauch: Nach dem erfolgreichen Abschluss aller Bauarbeiten übergibt der Architekt den Schlüssel an den Bauherrn. So geschehen auch am letzten Samstag im Plärrer-Hallenbad. Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl nahm den "Schlüssel" symbolisch in Form eines gebackenen Delphins von Architekt Matthäus Ott in Empfang.

Nach drei langen Jahren ist nun die umfangreiche Sanierung des Hallenbades an der Schwimmschulstr. endgültig abgeschlossen. Das Bad steht  wieder den Augsburger Schulen und Vereinen voll zur Verfügung. OB Kurt Gribl brachte seine Freude darüber, dass dieses schwierige Bauvorhaben nun erfolgreich zu Ende gebracht werden konnte, in der feierlichen Eröffnungsstunde zum Ausdruck.

Ebenfalls im Bild: Robert Schenk (langjähriger ehemaliger Vorsitzender des SB Dephin) als Vertreter der Regierung von Schwaben, die den Umbau mit mehr als zwei Millionen Euro aus Mitteln des Freistaates Bayern bezuschusst hat.

Bild (v. l.): Robert Schenk, Dr. Kurt Gribl, Matthäus Ott

Delphine testen neues Plärrerbad

 

2017 Plaerrerbad 001 "Hereinspaziert und Herzlich Willkommen im neuen Plärrerbad"

Das haben sich unsere Schwimmer nicht zweimal sagen lassen. Und so sind sie zahlreich der Aufforderung von Armin und damit der Einladung vom Sport- und Bäderamt an die Vereine nachgekommen, das neu renovierte Bad vor der offiziellen Einweihung probeweise in Betrieb zu nehmen. Und noch dazu war der SB Delphin der erste Verein, der in das frisch eingelassene Schwimmbecken 'eintauchen' durfte ....

Lesen Sie hierzu auch den Artikel vom 06.05.2017 in der Augsburger Allgemeinen