35. Int. Deutsche Meisterschaften Masters "Lange Strecken", 5.- 7. April 2019, Halle/Saale

Vier Delphine im hohen Norden

Die diesjährigen DMM „lange Strecke“ wurden in der schönen Saalestadt Halle ausgerichtet. (Halle hat u.a. auch einen der wenigen Stützpunkte in Deutschland im Schwimmen)

20190407 DMM Halle 4Insgesamt waren 515 Schwimmer aus 201 deutschen und 5 internationalen Vereinen am Start ... darunter 4 Delphine aus Augsburg !!
Für Sabrina ging es bereits am Freitagvormittag das erste Mal ins Wasser, über die Marathondistanz im Becken, den 1500m Freistil (6.Platz). Nachmittags kamen für Chrissi und Rosi die 800m Freistil dran. Eigentlich sollte man meinen, dass wir mit unserem Training diese Distanz locker bewältigen können. Aber ein Wettkampf auf einer 50m-Bahn ist halt doch was anderes als ein Training im Augsburger Hallenbad, das kann man leider nicht direkt vergleichen.  Die Bahn kam uns allen auf jeden Fall ziemlich lang vor.

 

Frisch gestärkt (nach der abendlichen Nudelportion bei der Nudelmanufaktur in Halle) ging es dann für uns drei Frauen am Samstag über die 200m Rücken ins Wasser. Chrissi belegte dabei den 13. Platz, Sabrina den 14.Platz (beide AK20) und Rosi den 8. Platz (AK55). Mehr oder weniger zufrieden kamen wir wieder aus dem Becken. Da stand auch schon der nächste Start auf dem Programm, die 400m Lagen. Ede machte da den Anfang und schaffte es in 5:36;77 aufs Treppchen (3. Platz, AK50). Nicht ganz so schnell stiegt Sabrina (11. Platz) erschöpft, aber dennoch zufrieden aus dem sehr warmen WK-Becken raus.

Wohlverdient gönnten wir uns anschließend einen Abstecher ins berühmte Hallenscher Hallorenschokoladenmuseum,  wo aus Schwimmern auch die eine oder andere Naschkatze wurde 😉

Durch den freien Nachmittag am Samstag und dem teilweise freien Sonntagvormittag, konnten wir bei sommerlichen Temperaturen auch die Altstadt gut zu Fuß erkunden, bevor es dann nochmal im letzten Abschnitt heiß herging. Zuvor war Rosi jedoch mit ihrem letzten Start über die 400m Freistil nochmal dran (10. Platz).

Nun stand die Paradedisziplin von Ede auf dem Plan (3mal raten, wären jetzt ein bisschen viel, deswegen alles oder nichts: ich sage nur „200 Delle“) ... sozusagen Finale, denn auf der letzten Bahn wurde es nochmal spannend zwischen 3 Männern, ganze 56 Hundertstel trennen sie. Am Ende wurde es der 3.Platz für unser Schmett-Ass.

Zum krönenden Abschluss noch die zweit-härteste 200-Meter-Strecke oder auch Sabrinas Lieblingsbrustdistanz 😉: Haarscharf schrammte unser Ede an der 3 Minuten-Marke vorbei (5.Platz). Im letzten Einzellauf der Veranstaltung sprang nochmal Sabrina für 3:11 ins Wasser und konnte sich ein weiteres mal den 6. Platz sichern.

Kurzum: es waren wieder schöne Wettkampftage, auch wenn wir aus dem Süden für Veranstaltungen dieser Kategorie so gut wie immer in den Norden fahren müssen.  Aber auf diese Weise läßt sich der Wettkampf gleich mit ein wenig Sightseeing verbinden.

Chrissi und Sabrina

 

20190405 DMM Halle 1

20190406 DMM Halle 320190406 DMM Halle 2