Schwimmathlon, 6. Januar 2020, Lindau

Schwimmstart ins neue Jahr

Sabrina und Anna beim 2. Lindauer Swimathon

Swimathon 0001Gleich zu Beginn des neuen Jahres seine Ausdauer unter Beweis zu stellen, hat schon was. Anna und ich (Sabrina) schwammen bei dem diesjährigen Swimathon am 6. Januar in Lindau mit. Gemeinsam mit noch weiteren internationalen Schwimmern war das Ziel, die 10km zu schaffen.

Der einfache Plan war: 100 x 100m - Abgang alle zwei Minuten (für uns). Naja, eigentlich waren es eher 4 x 25 x 100m. Nach 25 100er waren immer fünf Minuten Pause angesagt, die für Essen, Trinken oder Toilette genutzt wurde.

Start für die ersten Schwimmer, welche auf 2:30min geschwommen waren, war um 12 Uhr Mittag. Für Anna und mich ging es erst um 12:50 ins Wasser, so kamen alle Schwimmer gleichzeitig ins Ziel.

Wir hatten doch Respekt vor der Strecke: schaffen wir das? Halten wir das Tempo durch? Wann machen unsere Arme nicht mehr mit? Fragen über Fragen. Aber wir hatten ein gutes Konzept, das vieles erleichterte. Wir schwammen jeden 5. 100er in einer anderen Lage. Somit hatten wir immer ein bisschen Abwechslung und wir dachten immer nur in 5er Schritten 😊 und schon waren nämlich wieder 25 100er vorbei. Die Musik und die Anfeuerungsrufe vom Beckenrand puschten uns zusätzlich. Ein bisschen Luxus durfte auch sein: zu fünft auf einer Bahn war echt angenehm.

Swimathon 0002Für mich persönlich waren die 60er, also der 60. bis zum 69. 100er mit die anstrengendsten und dann natürlich der letzte Kilometer auch nochmal. Anna hingegen war erst ab ca. 8km so richtig in Fahrt und sie hätte dann sogar noch weiter schwimmen können 😉. Aber wir waren trotzdem beide echt froh, dass wir es nach 3h20min im Wasser geschafft hatten. Das sportliche Abklatschen mit den anderen Mitstreitern durfte natürlich nicht fehlen.

Zum Abschluss der Veranstaltung gab es noch für jeden ein kleines Finisher-Geschenk und jede Menge gutes und leckeres Essen, das wir uns auf jeden Fall verdient haben.

Der vermutete Muskelkater hielt sich sogar in Grenzen

P.S.: Für alle Interessierten 2021: man konnte diese Strecke auch als Staffel absolvieren, entweder in einem 2er Team oder als 4er Team.

Eure Anna und Sabrina